Ziele SMART formulieren

Veröffentlicht von Stefan Kopp am

2020 – ein neues Jahr hat begonnen und in vielen Unternehmen ist wieder die Zeit gekommen, in der die Ziele für dieses Jahr ausgegeben werden. Doch leider ist das, was als Ziel definiert wird, häufig sehr schwammig und mehr oder weniger stark interpretierbar. Fehlende Klarheit und Präzision bei den Zielen führt aber dazu, dass am Ende nicht das herauskommt, was man eigentlich erwartet hatte. Dies führt zu Frust sowohl bei denen, die das Ziel ausgeben, als auch bei denen, die für die Umsetzung und die Erreichung des Ziels zuständig sind. Wenn dann auch noch finanzielles an dem Ziel hängt, ist der Frust oft noch größer.

Wie können Ziele nun aber besser, also konkreter und spezifischer formuliert werden, so dass weniger Raum für Interpretation bleibt?

Die SMART Formel

Seit vielen Jahren bekannt ist dafür die SMART-Formel.
Ziele sollen SMART formuliert werden, d.h.

S – Spezifisch (Specific)
M – Messbar (Measurable)
A – Attraktiv (Achievable)
R – Realistisch (Realistic)
T – Terminiert (Timely)

Sicher haben Sie die SMART Formel schon vielfach gesehen und gehört. Aber mal ehrlich, denken Sie immer daran, wenn Sie Ziele definieren?

SMART Goals Canvas

Wir haben dafür einen Canvas entworfen, um die einzelnen Bestandteile der SMART-Formel bei der Zieldefinition stets vor Augen zu haben. Er soll eine Hilfestellung sein, um die Details der einzelnen Bestandteile zu sammeln und im Anschluss daraus ein wirklich SMARTes Ziel zu formulieren und dieses nochmal auf die Inhalte prüfen zu können.

Der Canvas besteht aus zwei Teilen. Die erste Seite ist eine Vorlage, um die Themen und Stichpunkte der einzelnen Teilbereiche sammeln zu können. Die zweite Seite ist für die eigentliche Zieldefinition und den Ziel-Check.

Wie immer haben wir für den Canvas auch eine Anleitung erstellt.

Als Hilfsmittel für die Befüllung gibt es den SMART Goal Canvas auch mit beispielhaften Fragestellungen pro Feld. Diese dienen der Orientierung und sind dafür gedacht, die richtigen und relevanten Themen ermitteln zu können, die dann in die Felder eingetragen werden.

Zusammenfassung

Der SMART Goal Canvas soll bei der Formulierung konkreter Ziele helfen und so für mehr Klarheit sorgen, was genau, bis wann erreicht werden soll. Er soll die Kommunikation zwischen Zielgeber und Zielempfänger fördern, so dass ein übereinstimmendes Bild zu dem konkreten Ziel entstehen kann.

Feedback

Wir freuen uns über Feedback und Anregungen zum SMART Goal Canvas. Ganz besonders interessiert es uns natürlich, welche Erfahrung beim Einsatz gemacht und welche Adaptionen vorgenommen wurden.

Feedback über die Kommentare, auf Facebook oder auch gerne an: mail@emotionbewegt.de

Quellen

Die Visualierung des SMART Goal Canvas kann bei GitHub heruntergeladen werden:

Download URL: https://github.com/bhs-corrugated-digital-solutions/SharedExperience/tree/master/Delegation


Über der Autor

Stefan Kopp ist Systemischer Management Coach (SMC) und Emotional Performance Profile Experte (EPP). Seine Wurzeln liegen in der Softwareentwicklung und er war in diesem Bereich als Entwickler, Architekt und Projektmanager tätig. Im Jahr 2006 kam er erstmals mit dem Thema Agilität in Berührung und beschäftigt sich seitdem intensiv, aber immer undogmatisch mit den verschiedensten agilen Ansätzen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar